27. Januar 2014

EUONYMUS fortunei

…, immergrüne Alleskönner!

Sie wachsen kriechend am Boden oder klimmen an Hauswänden oder Mauern empor. Die Triebe bilden Haftwurzeln und wachsen rasch immer wieder an.
Die Blattfarben dieser Kleinsträucher reichen von grün, weißgrün bis hin zu gelbgrün. Im Herbst färbt sich das Laub der bunten Sorten in schöne Rottöne. Blüten und Früchte sind eher unscheinbar.
An ihren Standort stellen Euonymus fortunei keine besonderen Ansprüche. Sie sind sehr pflegeleicht und wachsen in der Sonne wie auch im Schatten.

Euonymus sind schnittverträglich und eignen sich daher gut als kleine Beeteinfassung, für die Grabbepflanzung oder auch als dekorativer Flächendecker.


Kurz und knapp:

  • botanischer Name: Euonymus fortunei
  • deutscher Name: Spindelstrauch
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Blütenfarbe: eher unscheinbar grünweißlich
  • Blütezeit: von Juni bis Juli
  • Blätter: eiförmig in den Farben grün, gelbgrün oder weißgrün, immergrün
  • Wuchs: niedrig kriechender Strauch, mit Haftwurzeln auch an Mauern kletternd
  • winterhart: sehr frostunempfindlich
  • Besonderes: ein Blickfang kriechend am Boden wie auch kletternd an Hauswänden mit hübscher Laubfärbung im Herbst

Unsere Sorten:

Euonymus fort. ‘Coloratus’

Euonymus fortunei 'Coloratus'

Euonymus fort. ‘Emerald`n Gold’

Euonymus fortunei 'Emerald`n Gold'

Euonymus fort. ‘Emerald Gaiety’

Euonymus fortunei 'Emerald Gaiety'

Euonymus fort. ‘Harlequin’

Euonymus fortunei 'Harlequin'

Euonymus fort. ‘Minimus’

Euonymus fortunei 'Minimus'

Euonymus fort. ‘Sunspot’

Euonymus fortunei 'Sunspot'

Euonymus fort. ‘Radicans’

Euonymus fortunei radicans